Jan Dutler und Cirque du Soleil

Das, mit Spannung erwartete Schweizer Gastspiel des Cirque du Soleil, hat Swissness im Gepäck. Der Zirkus hat ihn bereits als Kind fasziniert: Jan Dutler bereiste die Welt als Strassenkünstler und absolvierte in Montreal zwei Jahre lang ein Studium an einer renommierten Schule für Clowns und Comedians. Dutler ist Clown, Musiker und beherrscht das Physical Theatre. Das Zürcher Multitalent mit der ansteckenden Bühnen-Energie gibt in «OVO» eine der Hauptfiguren, die blaue Fliege: The Foreigner. Vor neun Jahren wurde die Mummenschanz-Figur «Creature» an Cirque du Soleil für die Show «OVO» gegeben.

(OSA Images Costumes: Liz Vandal © 2009 Cirque du Soleil) The Foreigner gespielt von Jan Dutler

(OSA Images Costumes: Liz Vandal © 2009 Cirque du Soleil) The Foreigner gespielt von Jan Dutler

Jan Dutler ist ein Zürcher Clown, Physical-Theatre- Schauspieler und Musiker. Trotz seiner Schweizer Wurzeln entschied er sich schon früh für ein abwechslungsreiches und nomadisches Leben. Jan Dutler, auch bekannt als Caravonica, performte bereits auf der ganzen Welt auf Festivals und als Strassenmusiker. Er experimentiert als Clown mit Instrumenten wie Ukulele, Harmonika, Posaune und Beat Boxen.  Bereits mit 19 Jahren begann er, die ganze Welt zu bereisen. Er trat als Musiker, Clown und Strassenkünstler in Osteuropa, Australien und den USA auf. Im Jahr 2014 kam er nach Kanada und nahm an einem Clown- und Comedy-Schulprogramm in Montréal teil, wo er während zwei Jahren Clown-Kunst, Mimik und Physical Theatre studierte. Der multitalentierte Artist verblüfft sein Publikum mit seiner urkomischen Energie auf der Bühne und begeistert weltweit mit seiner Performance für humanitäre Projekte wie Clown Sans Frontiers. Der multidisziplinäre Künstler kreierte eine 60-minütige Ein-Mann-Show, die verschiedene Kunstformen wie Loop-Pedal-Musik und Pantomime kombiniert. Dieses Programm wurde im Rahmen des Montreal Fringe Festivals im Jahr 2016 aufgeführt. Im November 2016 stieg Jan Dutler bei «OVO» vom Cirque du Soleil ein. Dort spielt er eine der Hauptfiguren: «The Foreigner». Im Herbst ist es soweit, dann heisst es wieder: Cirque du Soleil und man kann sich jetzt schon bereits freuen. Nach einer gefeierten Nordamerika-Tournee kommt «OVO» im Oktober zur grossen Europa-Premiere nach Zürich und Genf. Das grandiose Arena-Spektakel setzt dabei auch auf Schweizer Kunst und Können. Aufgrund der hohen Nachfrage wird eine Zusatzshow von «OVO» am Sonntag, 8. Oktober 2017 um 12 Uhr angesetzt. Dieses einzigartige Spektakel ist das Herbst-Highlight 2017! Wir trafen Jan Dutler zum Interview.

Hallo Jan, wie geht es dir?
Jan Dutler: Danke, es geht mir sehr gut.

Was fasziniert dich speziell am Cirque du Soleil?
Jan Dutler: Am Zirkus allgemein haben mich schon immer die Clowns und die ganze Zirkus Welt an sich fasziniert. Beim Cirque du Soleil ist es der einzigartige Stil, welcher gekonnt Zirkus und Theater vermischet. Die Shows haben ein Thema und eine Storyline und schaffen es das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Die Kostüme und die Konzeption macht das ganze sehr unique.

Du spielst den Charakter der blauen Fliege, wie können wir uns das vorstellen?
Jan Dutler: Es ist eine absolute Familienshow, sexy, dreckig und herzig. Es hat Witze für Kinder aber auch für Erwachsene – diese sind meistens zwischen den Zeilen verpackt. Der Charakter der blauen Fliege verkörpert eine Art Macho. Er hat das Gefühl das er weiss wie es im Leben läuft, bis er sich in den Marienkäfer verliebt und letztendlich merkt, dass das Materielle gar nicht so wichtig ist wie er immer dachte.

Erzähl uns etwas mehr von der Tournee, wie kann man sich das vorstellen?
Jan Dutler: Wir sind in Arenen, sprich in Hockey und Basketball Stadien unterwegs und bleiben eine Woche lang am selben Ort, wo wir sieben Tage die Woche spielen. Mittwochs die Prämiere, am Donnerstag eine Show, am Freitag zwei Mal, sowie am Samstag und Sonntag immer zwei Mal. Nach der letzten Show am Sonntag packen wir anschliessend zusammen und reisen in die nächste Stadt. Die Crew wird zum essentiellen Teil von deinem sozialen Umfeld, wir sind wie eine Familie.

Wie sieht ein Tag von Jan Dutler aus?
Jan Dutler: Wir beginnen am Nachmittag meistens mit den Proben. Aufwärmen, falls es Änderungen gibt werden diese einstudiert und natürlich muss ich mich auch Körperlich in Form halten. Von 18:00 bis 18:30 Uhr gehe ich essen und nach dem Zähne putzen schminke ich mich für die Show. Das Schminken hilft mir dabei runterzufahren und mich mental auf meinen Charakter einzustellen – hierfür benötige ich ca. vierzig Minuten. Anschliessend gibt es eine High Five Runde bevor es auf die Bühne geht.

Und auf welches Highlight kann sich das Publikum am meisten freuen?
Jan Dutler: Es gibt eine Art Schlauch Pupe namens «Creature» bei der man nicht genau weiss wo vorne und hinten ist und welche eine echt coole Choreographie bietet. Ausserdem gibt es waghalsige Luftakrobatik am Trapez und sehr, sehr tolle Kostüme.

Was hättest du heute für einen Beruf, wärst du nicht beim Cirque du Soleil?
Jan Dutler: Ich bin gelernter Zimmermann und war nach meiner Lehre drei Jahre auf Wanderschaft.

Wie lange bist du mit der Tour unterwegs?
Jan Dutler: Bis Ende Jahr und danach kann ich voraussichtlich nächstes Jahr verlängern.

Du bist viel am Reisen, gibt es eine Stadt welche dir besonders gut gefällt?
Jan Dutler: In Europa ist es Ljubljana, die Hauptstadt von Slowenien.

Hast du eine Nachricht für deine Fans?
Jan Dutler: Einfachheit ist der Schlüssel zum Erfolg – have the balls to do it!

Interview: Christos & Christos

Show-Daten  Hallenstadion Zürich:
Do, 5. Okt. – So, 8. Okt. 2017
Show-Daten Arena Genf:
Do, 12. Okt. – So, 15. Okt. 2017

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest